Noch 6 Tage bis Rosenmontag

18.02.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




/ Branchenbuch / Büro, EDV, Elektronik / Elektro / Gira Giersiepen GmbH & Co. KG


Anschrift und Kontaktdaten

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG

Gebäudetechnik

Kunststofftechnik

Dahlienstraße
42477 Radevormwald
Telefon: 02195 / 6020
Telefax: 02195 / 602191


G e s c h ä f t s f ü h r u n g :
  • Dipl. Kfm. Dirk Giersiepen
  • Alfred A. Bulitz 
  • Dipl.-Wirtschafts-Ing.(FH) Oliver Borchmann
U n t e r n e h m e n :

Intelligente Gebäudetechnik von Gira

Zukunftsorientierte Technik und flexible Lösungen, verbunden mit hoher Designqualität – dafür steht intelligente Gebäudetechnik von Gira: automatische Lichtsteuerung, zeitabhängige Temperaturregelung, Musikverteilung in allen Räumen, komfortable Türkommunikation, Integration von Sicherheitssystemen und viele weitere Funktionen für mehr Komfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Geleitet wird das 1905 gegründete Familienunternehmen Gira in der vierten Generation von Dirk Giersiepen, Geschäftsführender Gesellschafter. Ihm zur Seite stehen Oliver Borchmann, Geschäftsführer für Innovation/Entwicklung, und Alfred A. Bulitz, der zudem das Geschäftsfeld Kunststofftechnik führt.

Am Standort Radevormwald produzieren rund 950 Mitarbeiter Schalter und Steckdosen, aber auch Systemkomponenten für die intelligente Gebäudetechnik, beispielsweise Geräte für das KNX/EIB System. Über die Gira Designplattformen wachsen immer neue Technologien mit der Elektroinstallation zusammen und werden zu Bestandteilen der Gira Schalterwelt. Dazu gehören Kommunikationsanschlüsse und ein Unterputz-Radio ebenso wie das Türkommunikations-System von Gira und das Gira Rufsystem 834 für Krankenhäuser, Pflegeheime, Arztpraxen oder öffentliche WC-Anlagen. Die Produktpalette von Gira umfasst darüber hinaus Alarmsysteme, Energie- und Lichtsäulen für die Außeninstallation. Gira Produkte werden ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Sie eignen sich für den Wohnungs- und Gewerbebau, für Neubau und Renovierung oder Sanierung gleichermaßen.

Als Gründungsmitglied der EIBA – aus der später die KNX Association hervorgegangen ist – hat Gira maßgeblich zur Entwicklung der Gebäudesystemtechnik in Deutschland beigetragen. Sie ist die Voraussetzung dafür, ein Gebäude „intelligent“ auszustatten. Viele Funktionen werden dabei heute bereits automatisch gesteuert. Heizung, Kühlung, Lüftung, Beleuchtung: Sensoren, Aktoren, Bedienelemente, Verbraucher- und andere technische Einheiten werden via KNX/EIB System miteinander vernetzt.

Beim Elektrohandwerk und bei Architekten steht der Name Gira für hohe Innovationskraft und Produktqualität, ganz besonders aber für vielfach prämiertes Design. So wurden Gira Produkte mehrfach mit den Auszeichnungen iF product design award, red dot design award, Plus X Award sowie DESIGN PLUS prämiert. Im Jahr 2010 wurde Gira zum dritten Mal in Folge mit dem Plus X Award als „Most Innovative Brand“ im Bereich Wohntechnologie ausgezeichnet.

Die Produkte von Gira sind in enger Zusammenarbeit zwischen dem Gira Designteam und Professor Odo Klose, Wuppertal, Tesseraux + Partner, Potsdam, beziehungsweise Phoenix Design, Stuttgart, entstanden. Von hohem ästhetischen Anspruch zeugt aber auch der gesamte Unternehmensauftritt von Gira – von der visuellen Kommunikation bis hin zur Architektur des Kunststoffzentrums. Entworfen vom renommierten Büro Ingenhoven Architekten spiegelt das gläserne Verwaltungs- und Produktionsgebäude die Philosophie des Unternehmens wider: Innovation, Transparenz und Kommunikation. 

Speziell für das Elektro-Fachhandwerk betreibt Gira ein aktives, differenziertes Handwerksmarketing, dessen Basis der umfangreiche Marketing-Service bildet. Im Club der Gira Aktiv Partner haben sich seit 1997 über 1.200 engagierte Elektroinstallateure aus Deutschland und Österreich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Herausforderungen des Marktes zu meistern. Gira hat zudem mehr als 120 sogenannte System-Integratoren dafür gewinnen können, Elektromeistern ihr Spezialwissen bei anspruchsvollen Installationen von KNX/EIB Systemen zur Verfügung zu stellen. 

Mit dem Audiospezialisten Revox ist Gira eine strategische Partnerschaft eingegangen, um gemeinsam hochwertige Home-Entertainment-Lösungen mit intelligenter Gebäudetechnik zu verknüpfen. Ausgesuchte Fachleute betreiben derzeit 30 Gira Revox Studios in Deutschland und Österreich, die modernste Technik zum Erleben und Ausprobieren bieten.

Im Gira Vertriebszentrum in Radevormwald stehen Seminar- und Schulungsräume zur Verfügung. Der hauseigene Ausstellungsraum ist zudem ein ideales Forum, um sich einen umfassenden Überblick über die neuesten Produkte von Gira zu verschaffen und sie eigenen Kunden zu präsentieren. Die Gira Akademie bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten für das Fachhandwerk: Neben Präsenz-Seminaren bei Gira in Radevormwald und weiteren Orten in Deutschland werden spezielle Online-Seminare in einem virtuellen Klassenzimmer sowie Online-Fernlehrgänge für das Selbststudium im Internet angeboten, um ein individuelles und abwechslungsreiches Lernen zu ermöglichen.

Nicht erst seit seiner Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) gehört Nachhaltigkeit zur Unternehmensphilosophie von Gira. In den vergangenen Jahren hat Gira am Unternehmensstandort in Radevormwald die Produktion laufend optimiert. Heute sind die eingesetzten Maschinen wesentlich besser ausgelastet, die Arbeitswege kürzer, flexible und hochleistungsfähige Fertigungslinien neu eingerichtet und Roboter gestützte Verpackungsanlagen in Betrieb genommen worden. Mit diesen Investitionen in die Effizienzsteigerung sichert Gira als deutsches mittelständisches Unternehmen den Standort Radevormwald und Arbeitsplätze in der Region.

Auch mit den eigenen Produktions- und Verwaltungsgebäuden leistet Gira einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Das Gira Kunststoffzentrum interpretiert die „Fabrik“ technisch, gestalterisch und auch unter sozialen Gesichtspunkten völlig neu. Die Leitidee der architektonischen Gestaltung war die Zusammenlegung und Optimierung von Produktions- und Verwaltungseinheiten, wobei die traditionelle Trennung von gewerblichen und kaufmännisch-technischen Arbeitsplätzen zugunsten eines verbesserten Workflows und kurzer Kommunikationswege überwunden wurde. Der fast durchgehend gläsern gestaltete Baukörper garantiert helle, motivierende Arbeitswelten. Die maximale Nutzung des Tageslichts senkt den Stromverbrauch für künstliche Beleuchtung. Eine natürliche Be- und Entlüftung und ein effizienter Sonnen- und Blendschutz ersparen zudem eine energieintensive Klimaanlage.

Inzwischen stellt Gira Know-how und Fertigungstechnologie seiner Kunststofffertigung auch anderen Unternehmen zur Verfügung. Das Gira Geschäftsfeld Kunststofftechnik entwickelt, konstruiert und produziert Systemprodukte für die Medizin- und Pharmaindustrie. Zu Gira gehört außerdem die Stettler Kunststofftechnik GmbH & Co. KG, die sich auf die Produktion anspruchsvoller technischer Kunststoffkomponenten konzentriert hat. 90 Mitarbeiter im fränkischen Burgwindheim entwickeln und fertigen für die Bereiche Automotive und Maschinenbau.

Gemeinsam mit Jung und Berker gründete Gira 1970 die Firma Insta, die als Elektronik-Technologie-Zentrum nach wie vor Produkte für die drei Unternehmen entwickelt und produziert. Zu den Kunden der Insta zählen inzwischen aber auch andere Industriezweige – in Lüdenscheid fertigen rund 600 Mitarbeiter Baugruppen, Komponenten und Systeme vor allem für die lichttechnische Industrie. Seit 2010 sind Gira und Jung die alleinigen Gesellschafterfirmen der Insta.

 


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]