Noch 54 Tage bis zur Pflaumenkirmes

21.07.2024

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Ispingrade mit dabei

Kreis fördert Dorfprojekte im Oberbergischen mit insgesamt 100.000 Euro, Kreistag stellt die Gelder für Dorfentwicklung über den Dorfservice Oberberg bereit.

Kreis fördert Dorfprojekte im Oberbergischen mit insgesamt 100.000 Euro

Kreistag stellt die Gelder für Dorfentwicklung über den Dorfservice Oberberg bereit.

Oberbergischer Kreis. Strahlende Gesichter und große Freude gab es jetzt bei den Vertretenden von 18 Dorfvereinen im Oberbergischen Kreis. Die ehrenamtlich Engagierten hatten Anträge auf eine mögliche Förderung ihrer Dorfprojekte beim Kreis eingereicht und Zusagen erhalten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Kreisdirektor Klaus Grootens und Frank Herhaus, Dezernent für Planung, Regionalentwicklung und Umwelt, den Dorfgemeinschaften die Urkunden zu ihren Förderbescheiden. 
Um das vorbildliche und vielfältige ehrenamtliche Engagement in den Dörfern des Oberbergischen Kreises zu würdigen, hat der Kreistag des Oberbergischen Kreises mit dem Kreishaushalt 2023/2024 eine Summe in Höhe von 100.000 € für die Dorfentwicklung über den Dorfservice Oberberg bereitgestellt. So möchten Politik und Verwaltung erneut das vielfältige ehrenamtliche Engagement in den mehr als 1.440 Dörfern und Siedlungsgemeinschaften im Oberbergischen Kreis stärken.

18 Dorfgemeinschaften freuen sich über die bewilligten Fördergelder des Oberbergischen Kreises, mit denen sie ihre insgesamt 24 Projekte jetzt umsetzen können. (Foto: OBK)
18 Dorfgemeinschaften freuen sich über die bewilligten Fördergelder des Oberbergischen Kreises, mit denen sie ihre insgesamt 24 Projekte jetzt umsetzen können. (Foto: OBK)

Alle bewilligten Vorhaben erhalten eine Förderung in Höhe von 80% der Gesamtkosten. Da eine möglichst hohe Anzahl an Projekten unterstützt werden soll, durften die Gesamtausgaben eines geplanten Projektes nicht mehr als 10.000 € übersteigen und sollten mindestens 500 € betragen. Von insgesamt 54 eingegangenen Anträgen aus dem gesamten Kreisgebiet können jetzt 24 mit den bewilligten Mitteln gefördert werden, sagt Planungsdezernent Frank Herhaus: „Ich freue mich, dass der Oberbergische Kreis mit der „Förderrichtlinie Oberbergische Dörfer“ erneut Dörfer und Dorfgemeinschaften darin unterstützen kann, Vorhaben und Projekte umzusetzen, für die meist die finanziellen Mittel fehlten“, sagt Frank Herhaus, Planungsdezernent des Oberbergischen Kreises. „Dazu zählen neben baulichen Maßnahmen an Dorfgemeinschaftshäusern auch deren Ausstattung, Möblierungen im Dorf oder Maßnahmen auf Spiel- und Bolzplätzen.“
 

Da eine möglichst hohe Anzahl an Projekten unterstützt werden soll, durften die Gesamtausgaben eines geplanten Projektes nicht mehr als 10.000 € übersteigen und sollten mindestens 500 € betragen. Die geplanten Vorhaben müssen nun bis zum 15.11.2024 erfolgreich umgesetzt werden. 

Weitere Informationen auf www.obk.de/dorfservice

Im Rahmen der Feierstunde zur Urkundenübergabe der Förderbescheide würdigte Kreisdirektor Klaus Grootens das große ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in Dörfern und Dorfgemeinschaften des Oberbergischen Kreises. (Foto: OBK)
Im Rahmen der Feierstunde zur Urkundenübergabe der Förderbescheide würdigte Kreisdirektor Klaus Grootens das große ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in Dörfern und Dorfgemeinschaften des Oberbergischen Kreises. (Foto: OBK)

„Der Oberbergische Kreis setzt sich auf vielfältige Weise für eine lebendige und zukunftsfähige Dorfentwicklung ein. Unser Ziel ist es mit unserem Dorfservice Oberberg, das ehrenamtliches Engagement in den Dörfern zu stärken. So bin ich begeistert, so viele Urkunden im Rahmen der Förderbescheide an die Vertreterinnen und Vertreter der aktiven Dorfgemeinschaften überreichen zu können, die von der ‚Förderrichtlinie Oberbergische Dörfer‘ profitieren“, sagt Kreisdirektor Klaus Grootens. 

Markus Klein, Dorfservice Oberberg, berät Dorfgemeinschaften und unterstützt als Ansprechpartner ehrenamtliches Engagement in den Dörfern. (Foto: OBK)
Markus Klein, Dorfservice Oberberg, berät Dorfgemeinschaften und unterstützt als Ansprechpartner ehrenamtliches Engagement in den Dörfern. (Foto: OBK)

Folgenden Dorfgemeinschaften und Dorfvereine haben Förderbescheide im Rahmen der Förderrichtliche Oberbergische Dörfer 2023/ 2024 erhalten:

  • Alferzhagen (Wiehl)
  • Benroth (Nümbrecht)
  • Blankenbach (Reichshof)
  • Bomig (Wiehl)
  • Brüchermühle (Reichshof)
  • Dreisbach (Wiehl)
  • Elsenroth (Nümbrecht)
  • Harscheid (Nümbrecht)
  • Hespert (Reichshof)
  • Heienbach (Wiehl)
  • Hülsenbusch (Gummersbach)
  • Ispingrade (Radevomrwald)
  • Jedinghagen (Marienheide)
  • Linde (Lindlar)
  • Nosbach (Reichshof)
  • Oberholzen (Wiehl)
  • Schönenborn (Lindlar)
  • Osberghausen (Engelskirchen)

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeige:
Ihre Faxnummer>
Anzeige:
Ihre Konferenz>


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Insektenstiche  ...mehr

Natur-Schule ruft zur Wintervogel-Zählung auf  ...mehr

Naturschutz-Jugendgruppe aktiv im Moorschutz  ...mehr

Action in der Natur?  ...mehr

Mit Kindern wandern bei Fackelschein  ...mehr

Naturerleben im Dunkeln  ...mehr

Kräuterspaziergänge im Oktober  ...mehr

Wir bauen einen Igel-Unterschlupf  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Machen Sie mit bei unserer aktuellen Umfrage: Inflation?

Macht mir keine Sorgen
Macht mir grosse Sorgen

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen