Noch 18 Tage bis zu den Herbstferien

24.09.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Baustart für familienfreundliche Sportanlage

Auf dem Sportplatz Brede rücken die Bagger an, um in Zukunft generationenübergreifend ein familiengerechtes Sporttreiben zu ermöglichen.

17.06.2020: Baustart für familienfreundliche Sportanlage

Nachdem in den vergangenen drei Jahren die Vorarbeiten und Planungen zum großen Integrierten Handlungsprojekt „Starke Quartiere, starke Menschen“ für die Wupperorte der Stadt Radevormwald auf den Weg gebracht worden sind, wird jetzt der erste Baustart gefeiert. Auf dem Sportplatz Brede rücken die Bagger an, um in Zukunft generationenübergreifend ein familiengerechtes Sporttreiben zu ermöglichen. Eine vor einiger Zeit im benachbarten Jugendtreff „Life“ gestartete pädagogische Begleitung der Jugendarbeit des Quartiers zeigt erste Erfolge.

Aufgewertet wird jetzt der Sportplatz Auf der Brede. Die Stadt Radevormwald und der Oberbergische Kreis sind bei „Starke Quartiere, starke Menschen“ gemeinsam mit Unterstützung europäischer Finanzmittel und von Städtebaufördermitteln aktiv, um den Stadtteil Radevormwalds in der nächsten Zeit so zu stärken, damit das soziale Umfeld dauerhaft verbessert  und eine festgestellte soziale Schieflage beseitigt wird. logo obkradeRadevormwalds Bürgermeister Johannes Mans und Oberbergs Landrat Jochen Hagt haben deshalb auch gemeinsam mit Herwig Wege von der Bezirksregierung Köln den ersten Arbeitsschritten beigewohnt. Mans und Hagt hatten auch schon in der Vergangenheit mehrfach für die Zusammenarbeit und das gemeinsame Handeln geworben. Jetzt können sie einen weiteren Erfolg vorweisen. „Die ersten Schritte haben sich bewährt“, sagt Rades Bürgermeister und verwies auf die gestärkte Jugendarbeit. Landrat Jochen Hagt  lobte die vielfältigen Möglichkeiten, die aus den Projekten für die Bürger der Wupperorte erwachsen. Froh ist er, dass alle jetzt auch sehen können, dass nicht nur geplant, sondern die Planungen auch in die Realität umgesetzt werden. „Ein solcher Baustart ist ein wichtiges Zeichen“, waren sich alle Beteiligten einig.     

Der Sportplatzumbau ist Teil des Förderprojekts „Activity-Konzept Wupper“ als ein Mosaikstein des Integrierten Handlungskonzeptes. Gefördert werden jetzt  der Sportplatz- und Spielplatzumbau. Das Projektvolumen beträgt 770.000 Euro und wird bedient aus der Förderkulisse „Starke Quartiere, starke Menschen – Soziale Stadt“ und den Fördertöpfen EFRE Europäischer Fonds für regionale Entwicklung und der Städtebauförderung des Landes. Die Zuwendungen betragen 616.000 Euro bei Eigenmitteln von 154.000 Euro. Stadt und Oberbergischer Kreis arbeiten seit 2017 eng zusammen und haben im vergangenen Jahr die Umbauanträge gestellt. Erstmals konnten Anträge zu „Starke Quartiere, starke Menschen – Soziale Stadt“ für eine kreisangehörige Kleinstadt gestellt werden. Bisher sind vornehmlich Stadtteile von Großstadtkommunen  in den Genuss einer Förderung gekommen.

team jugend
Team Jugendarbeit im Life auf der Brede v.l. Jochen Pries Isabelle Skora Kevin Cords und Lisa Fricke Foto Stadt Radevormwald Wolfgang Scholl

 

Im Zuge dieses Projektanteils wird der Sportplatz familiengerecht umgebaut. Nach dem Baustart jetzt ist eine Fertigstellung für die Monate Oktober/November geplant. Der Platz erhält eine Kunstrasenanlage und eine Kunststofflaufbahn. Zwischen den Treppenanlagen:  wird eine barrierefreie Zuschauer-Tribüne entstehen. Generationsübergreifende Spielgeräte runden den familienfreundlichen Charakter ab. „Später wollen wir hoffen, dass dieses Projekt Strahlkraft über Radevormwald hinaus erhält“, wünschten sich die Vertreter der drei beteiligten Behörden.

sportplatz brede20
v.l. Johannes Mans (Bürgermeister Radevormwald), Guido Musial (Vorsitzender Tuspo Dahlhausen), Jochen Hagt (Landrat Oberbergischer Kreis) und Herwig Wege (Bezirksregierung Köln). Foto: Stadt Radevormwald/Scholl

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeige:
LINKES FORUM
Anzeige:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Ferienprogramm "Natur" im Herbst  ...mehr

Herbstferien in der Natur  ...mehr

Auch die Artenvielfalt wählen  ...mehr

Kräuter im Spätsommer  ...mehr

Pilze und ihre Ökologie  ...mehr

Fledermäuse und ihre Ökologie erleben  ...mehr

Unterschreiben für die Artenvielfalt in NRW  ...mehr

Naturerlebnis-Tipp "Nachtkerze"  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen