Noch 88 Tage bis zu den Sommerferien

02.04.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Leserbrief: Corona - Kontakte reduziert - Frische Luft, Bewegung und Sonnenschein helfen bei der Infektabwehr

Das Immunsystem zu stärken ist jetzt das wichtiigste, was wir individuell aus eigenen Antrieb machen können um CORVID 19 und jeden anderen Infekt gut zu übestehen. Kontakte runter, aber rausgehen rauf in diesen sonnnereichen Märztagen.

Ich weiß nicht wie schwer Corona werden wird. Wir hatten schon mehrfach Grippewellen mit bis zu 30.000 Toten (eine im letzten Jahrzehnt) und alles blieb ruhig. Das sind immerhin pro Wintertag über 300 Tote alleine in Deutschland. Angesichts solcher Zahlen muss man ganz unabhängig von Corona überlegen, wie man Infektionenwege unterbrechen kann und wie man Infektionen übersteht. Allerdings wird bei Corona gewarnt, dass es eben mehr Fälle geben soll, die intensive medizinische Behandlung brauchen, um zu übrleben, um dies zu verhindern, sollte man jetzt den möglicherweise sinnvollen Anordnungen folgen, aber gegen gefährliche Anordnungen auch sozialen Widerstand leisten.

Und um eine Infektion abzuwehren oder zu überstehen ist unser Immunsystem wichtig. Bewegung und Sonnenlicht stärken das Immunsystem. Und da die nächsten Tage sonnig werden, heißt das für alle, gehen Sie viel raus und gehen sie viel zu Fuß oder fahren Sie Fahrrad, aber halten Sie abstand. Wer in der Stadt, wo die Fußwege eng sind, wohnt sollte per Fahrrad an den Stadtrand fahren - auf dem Rad hat man weniger Kontakte und mehr Abstand - und dann raus in die Natur.

Schon Sonne auf Geischt und Hände bildet im Körper Vitamin D, einen der Stoffe der bei der Abwehr hilft - mehr dürfte die letzte Märzwoche 2020 wegen der neidirgen Temperaturen nicht möglich sein, außer an windgeschützten Ecken in denen man schon Sonnenbaden könnte. Davon brauchen wir jetzt und deshalb sollten tagsüber alle nach dem Lesen dieser Zeilen bei Sonnenschein den Computer ausmachen und nach draußen strömen.

Treffen Sie auf Bekannte lassen sie bei Gesprächen den Wind von der Seite kommen, damit für uns unsichtbare Wassertöpchen der Atmung keine Keime bis zu Ihnen transportieren können. In der Regel reicht diese Menge nicht aus für eine Infektion, aber man sollte jetzt vorsichtig sein.

Und eines ist wichtig. Wenn Corona so gefährlich ist ist nicht das draußen sein gefährlich, sondern der Kontakt. Versauern Sie in der Wohnung und gehen dann mit schwachen Immunsystem an unvermeidbare Orte wie Supermärkte ist ihr schwaches Immunsystem den Keimen eher unterlegen,

Also raus, Sonne tanken, Bewegen, aber Kontakte vermeiden und Abstand halten,

Eine totale Ausgangssperre wäre wegen der Folgen für das Immunsystem für mich eine Art des Todschlages, genauso schlimm wie sogenannte Corona-Partys. Sollte die Ausgangssperre kommen, lassen Sie sich von ihrem Arzt frische Luft und Bewegung zur Stärkung ihres Immunsystems verschreiben. Schreiben Sie sich eine Erklärung, dass Sie alles tun, um Kontakte zu vermeiden, die Bewegung aber zu ihrem Grundrecht auf körperIche Unversehrtheit gehört. Ich gehe jetzt zu Fuß einkaufen, man kann für Transporte einen Hakenporsche oder Rucksack oder eine Schubkarre benuitzen, dann verbinde ich das notwendige bei Sonnenlicht mit dem Nützlichen. Und da am Sonntag die Gastronomie zu hat, kaufen Sie alles für das Picknick mit einer kelinen Gruppe, mit der Sie eh im Alltag engen Kontakt haben - alle anderen sollten eher auf Abstand gehalten werden. Aber mit denen, mit denen Sie Kontakt eh nicht vermeiden können, wegen einer Wohngemeinschaft, Familie oder enger Zusammenarebit bei der Arbeit können Sie was unternehmen, ohne das Infektionsrisiko weiter zu steigern, wenn Sie und ihre Kontaktpersonen zu anderen ähnlichen Kreisen abstand halten und alle sich genauso verhalten wie Sie. Aber dann muss man allen Leuten wirklich vertrauen können und das klar absprechen.

Wenn ich mir die Wettervorschau ansehe, scheint das Wetter uns bei der Abwehr von Corona helfen zu wohlen. Nutzen Sie dieses Geschenk. Auch auf dem Weg zur Arbeit kann man laufen und radeln, wenn der unter 4 km liegt und so dazu beitragen, sich zu stärken und die Kollegen zu schützen.

Und wenn Sie einkaufen waren, etc. Hände waschen nicht vergessen, dass sollte man auch nach der Krise beibehalten, weil auch schon früher Grippewellen viele 1000 Tote erzeugt haben.


Felix Staratschek

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Vom Klopfen im Walde  ...mehr

Echt lecker: Bärlauch  ...mehr

Insekten brauchen Blüten  ...mehr

Tipps aus der Natur-Schule  ...mehr

Leckere Kräuter  ...mehr

Krabbelviecher und ihre Bedeutung  ...mehr

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung  ...mehr

Obstbäume schneiden  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen