Noch 88 Tage bis zu den Sommerferien

02.04.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




19.03.2020: Corona-Virus - Risikogruppen schützen

Bitte bleiben Sie soweit wie möglich zuhause Quartiersbus vorerst eingestellt

19.03.2020: Corona-Virus - Risikogruppen schützen

Bitte bleiben Sie soweit wie möglich zuhause
Quartiersbus vorerst eingestellt

Insgesamt gibt es im Oberbergischen Kreis 51 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. In allen Fällen hat das Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet. Eine Person davon ist aus Radevormwald, heißt es in einer Mitteilung des Oberbergischen Kreises.

Vier der infizierten Personen werden derzeit stationär behandelt und 45 in häuslicher Quarantäne. Drei der 51 betroffenen Personen wurden inzwischen nach Ablauf der Quarantänefrist und zweifach negativem Test aus der häuslichen Quarantäne entlassen. „Über die bestätigten Fälle in angeordneter Quarantäne hinaus, befinden sich zusätzlich 94 Personen in angeordneter Quarantäne, da eine Infektion nicht sicher ausgeschlossen werden kann. 409 Personen sind vorsorglich in freiwilliger häuslicher Isolation“, berichtet Landrat Jochen. Das Gesundheitsamt beobachtet diese Personen, steht im telefonischen Austausch und informiert sie nach individueller Risikoabwägung über die notwendigen Schritte.

Bitte bleiben Sie soweit möglich zuhause!

„Die Lage ist ernst. Die getroffenen Maßnahmen, wie Schulschließungen und die  Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind ein starker Eingriff in das Leben der Menschen, aber notwendig“, sagt Landrat Jochen Hagt. Er appelliert, auch im eigenen Umfeld Rücksicht zu nehmen und soweit wie möglich zuhause zu bleiben: „Wir alle müssen die Risikogruppen durch unsere Solidarität schützen. Wenn wir zuhause bleiben, schützen wir uns selbst. Wir schützen damit aber auch

Menschen, für die eine Ansteckung sehr schwerwiegende Folgen haben kann!“

Quartiersbus eingestellt

Der Quartiersbus aus dem Projekt „Wir für die Wupper“ ist den Empfehlungen des Oberbergischen Kreises gefolgt. „Der Betrieb ist erst einmal eingestellt“, erklärt die städtische Koordinatorin Natalie Hoffmann. Die ehrenamtlichen Helfer würden die Verantwortung für die Mitmenschen ernst nehmen.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Vom Klopfen im Walde  ...mehr

Echt lecker: Bärlauch  ...mehr

Insekten brauchen Blüten  ...mehr

Tipps aus der Natur-Schule  ...mehr

Leckere Kräuter  ...mehr

Krabbelviecher und ihre Bedeutung  ...mehr

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung  ...mehr

Obstbäume schneiden  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen