Noch 88 Tage bis zu den Sommerferien

02.04.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




16.03.2020: Rathaus geschlossen

Besuch nur in dringenden Fällen möglich

16.03.2020: Rathaus geschlossen - Besuch nur in dringenden Fällen möglich

Bisher ist für Radevormwald weiterhin kein Corona-Fall vom Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises mitgeteilt worden. Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl der Infektionen in NRW und im Oberbergischen Kreis hat am Wochenende der Krisenstab der Stadtverwaltung mehrfach getagt, um über weitere Maßnahmen zum Beispiel zur angeordneten Schließung von Kindertagesstätten und Schulen zu beraten und zu entscheiden.

Am Montag gab es eine Sitzung der Amtsleiter unter der Federführung von Bürgermeister Johannes Mans und Burkhard Klein, der die Führung des Krisenstabes am Wochenende innehatte. Die Verwaltung ist dabei auch in ganz enger Abstimmung mit der Leitung des Sana-Krankenhauses und der örtlichen Feuerwehr, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

In Anlehnung an die von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet verkündete Entscheidung, dass vorerst bis zum Ende der Osterferien alle Schulen und Kindertageseinrichtungen inklusive Kindertagespflege bis auf streng geregelte Ausnahmen im Rahmen einer Notbetreuung geschlossen bleiben, hat der Krisenstab entschieden, auch das Bürgerhaus sowie die Jugendtreffs bis auf weiteres für Besucher zu schließen.
„Wegen der aktuellen Entwicklungen werden wir ab Dienstag das Rathaus sowie alle Nebenstellen (Jugendamt, Schulamt, Familienbüro) für Besucher schließen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Diese Maßnahme dient nicht nur dazu, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sondern vor allem auch dem Schutz der städtischen Mitarbeiter. Für die Außenstelle (Kaiserstraße 140, Jugend- und Schulamt) gibt es eine Gegensprechanlage.

Es wird daher ab Dienstag, 17. März, nur noch der Haupteingang an der Zentrale (Hohenfuhrstraße 13) zur Verfügung stehen. Der Zugang wird kontrolliert. Die Mitarbeiter an der „Zentrale“ werden nur diejenigen mit einem unaufschiebbaren Anliegen im Haus an die zuständige Stelle weiterleiten. Alle anderen Anliegen sollten per Telefon und E-Mail geklärt werden.

Für bisher 15 Kita-Kinder und 20 Grundschüler werden Notgruppen eingerichtet. Da ab Mittwoch der Schulbusverkehr ruht, müssen die Eltern oder Angehörige die Kinder zur jeweiligen Gruppe bringen und abholen. Betreut werden Kinder, deren Eltern in Bereichen arbeiten, deren Infrastruktur aufrechterhalten werden muss.

Eine Veränderung gibt es auch für die Annahmestelle für Windeln und Gelbe Säcke am Betriebshof an der Dahlienstraße (bisher mittwochs, 16 bis 18 Uhr, und samstags, 10 bis 12 Uhr). Diese Sammlung findet nicht mehr statt. Verwiesen wird auf die Annahmezeiten des Wertstoffhofes Oberberg Nord in Hückeswagen (Schlossfabrik 32), der am Dienstag, 14:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag 14:00 - 20:00 Uhr und
Samstag 8:00 - 13:00 Uhr geöffnet hat.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Vom Klopfen im Walde  ...mehr

Echt lecker: Bärlauch  ...mehr

Insekten brauchen Blüten  ...mehr

Tipps aus der Natur-Schule  ...mehr

Leckere Kräuter  ...mehr

Krabbelviecher und ihre Bedeutung  ...mehr

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung  ...mehr

Obstbäume schneiden  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen