Noch 88 Tage bis zu den Sommerferien

02.04.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Niederschlag sorgt für gut gefüllte Talsperren

An der Bever-Talsperre in Hückeswagen fielen im Februar 220 Liter Regen pro Quadratmeter. Üblich sind dort 103 Liter; 2002 wurden dort 328 Liter gemessen.

Februar brachte doppelt so viel Regen wie üblich

Niederschlag sorgt für gut gefüllte Talsperren


Manch einer mag über den vielen Regen geflucht haben, den Talsperren aber kommt der Niederschlag der vergangenen Wochen zu Gute. Die Auswertungen des Wupperverbandes ergeben, dass der Februar der regenreichste seit 2002 gewesen ist.

An der Bever-Talsperre in Hückeswagen fielen im Februar 220 Liter Regen pro Quadratmeter. Üblich sind dort 103 Liter; 2002 wurden dort 328 Liter gemessen. An der Großen Dhünn-Talsperre in Wermelskirchen waren es 159 Liter, durchschnittlich sind es 81 Liter; 2002 waren es 209 Liter. In der Kläranlage Buchenhofen in Wuppertal wurden 197 Liter erfasst, das langjährige Mittel beträgt dort 76 Liter. 177 Liter waren es in der Kläranlage Solingen-Burg, üblich sind hier 94 Liter, in 2002 waren es 216 Liter.

Am meisten Regen fiel in Radevormwald, in der dortigen Kläranlage wurden 245 Liter gemessen; das langjährige Mittel beträgt 100 Liter. Am wenigsten Regen kam in Leverkusen vom Himmel: In der Kläranlage wurden 125 Liter gemessen – das ist immer noch reichlich Regen, denn 55 Liter sind sonst üblich.

Positive Entwicklung für Trinkwasser- und Brauchwassertalsperren

Nach den trockenen Sommern sind solche Niederschlagsmengen im Winterhalbjahr für die Talsperrenfüllstände begrüßenswert. Die Trinkwassertalsperren Kerspe-Talsperre und die Herbringhauser Talsperre sind fast zu 100% gefüllt; der Füllstand der Großen Dhünn-Talsperre liegt momentan bei 83 %. Mit Blick auf einen möglichen kommenden heißen Sommer ist das positiv.

Im Winter werden die Brauchwassertalsperren wie die Bever- oder Wupper-Talsperre vorrangig für den Hochwasserschutz benötigt, diese Funktion haben sie erfüllt, das Wasser wird – wie jetzt aktuell – im Hochwasserschutzraum zwischengepuffert. Im Sommer dienen die Talsperren primär der Niedrigwasseraufhöhung. Hier sind gut gefüllte Brauchwassertalsperren ebenfalls von Vorteil.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Vom Klopfen im Walde  ...mehr

Echt lecker: Bärlauch  ...mehr

Insekten brauchen Blüten  ...mehr

Tipps aus der Natur-Schule  ...mehr

Leckere Kräuter  ...mehr

Krabbelviecher und ihre Bedeutung  ...mehr

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung  ...mehr

Obstbäume schneiden  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen