Noch 86 Tage bis zu den Sommerferien

04.04.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Abwechslungsreiche "Jahreswesen 2020"

Die Vielfalt der Tiere, Pflanzen und Pilzen des Jahres 2020 beleuchten Vorträge im Januar in der Natur-Schule Grund. Start: 03.01.2020, Thema sind die Wirbeltiere des Jahres.

Viele Organisationen benennen "Tiere des Jahres", so z.B. der Naturschutzbund NABU die Turteltaube als "Vogel des Jahres 2020", die Deutsche Wildtierstiftung den Maulwurf als "Wildtier des Jahres", der Deutsche Angelfischerverband die Nase als "Fisch des Jahres" usw.

Diesen und der Zauneidechse als Reptil des Jahres widmet sich der NaturTreff am Nachmittag, zu dem Biologe Jörg Liesendahl am Freitag, dem 03. Januar 2020, um 15:00 Uhr einlädt. Bis Ende Januar folgen im jeweils zweiwöchigen Abstand die Pflanzen des Jahres und die sonstigen "Jahreswesen" 2020



Der NaturTreff am Nachmittag richtet sich an Erwachsene jeden Alters. Alle 2 Wochen werden aktuelle und spannende Themen aus der Tier- und Pflanzenwelt, aus Arten-, Natur- und Umweltschutz angeboten.

Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr und dauert ca. 2 Stunden. Veranstaltungsort ist die Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund. Die Teilnahme kostet 6,- Euro je TeilnehmerIn.

Um Anmeldung wird gebeten: 02191 3748239 oder info@natur-schule-grund.de.


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:



Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Noch blüht er  ...mehr

Vom Klopfen im Walde  ...mehr

Echt lecker: Bärlauch  ...mehr

Insekten brauchen Blüten  ...mehr

Tipps aus der Natur-Schule  ...mehr

Leckere Kräuter  ...mehr

Krabbelviecher und ihre Bedeutung  ...mehr

Kräuter helfen bei Grippe und Erkältung  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen