Noch 41 Tage bis zum Ende der Sommerferien

17.07.2019

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Polizeioberkommissarin auf Radevormwalds Straßen unterwegs

Seit Januar 2019 ist Polizeioberkommissarin Martina Höhl als neue Partnerin von Wolfgang Wagener im Bezirksdienst Radevormwald unterwegs. Als Nachfolgerin von Klaus Germann ist sie damit die erste Frau bei der Oberbergischen Polizei, die im Bezirks- und Schwerpunktdienst einen festen Bereich übernommen hat.

Dass sie von Landrat Jochen Hagt mit der neuen Aufgabe in ihrer Heimatstadt betraut wurde, freut sie ganz besonders, ist sie doch Radevormwalderin durch und durch. Seit ihrer Geburt wohnt Martina Höhl in Radevormwald und ist mit der Stadt daher eng verbunden. Zur Polizei zog es Martina Höhl im Jahr 1993, nachdem die heute 46-Jährige zunächst eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert hatte. Vom Ausbildungsstandort Essen wechselte sie nach bestandener Prüfung als Polizeimeisterin zum Polizeipräsidium Wuppertal. 1998 erfolgte die Versetzung in den Oberbergischen Kreis, wo sie im Verlaufe der Jahre auf den Wachen Wipperfürth, Gummersbach sowie der ehemaligen Wache in Radevormwald im Wach- und Wechseldienst eingesetzt war. 


Martina Höhl freut sich darauf, im Rahmen ihrer neuen Aufgabe viel zu Fuß unterwegs zu sein. Die Präsenz in der Öffentlichkeit ist ihr besonders wichtig, weil sie den Bürgerinnen und Bürgern in Radevormwald ein Gefühl der Sicherheit vermitteln will. Da sie gerne wandert und sich durch regelmäßigen Sport fit hält, ist die nötige Kondition für lange Streifengänge bereits vorhanden. Zu den Hauptaufgaben des Bezirksdienstes gehört der enge Kontakt mit den Menschen in Radevormwald, sei es durch persönliche Gespräche während der Streife oder zum Beispiel durch regelmäßige Besuche bei Kindergärten, Schulen oder Vereinen im Stadtgebiet. Auch bei kleineren Streitereien in der Nachbarschaft kann ein vermittelndes Gespräch durch den Bezirksdienst oftmals helfen. 

Das Bezirksdienstbüro in Radevormwald finden Sie in der Kaiserstraße 92 in Radevormwald und ist dienstags zwischen 10 und 11 Uhr sowie donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr besetzt. Sie können aber nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten einen Termin vereinbaren.

Telefonische Erreichbarkeit: 
Bezirksdienstbüro: 02195 9152456 
Martina Höhl mobil: 0173 8503713
Wolfgang Wagener mobil: 0173 2745492

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Gartenkräuter  ...mehr

Start ins Ferienprogramm  ...mehr

Ferienprogramm "Natur" im Sommer  ...mehr

Passend zum Wetter: Sommer, Hitze und Insekten  ...mehr

Obstbaumschnitt im Sommer  ...mehr

Naturkosmetik II: Gesichtspflege  ...mehr

Hitze und Insekten mit Kräutern meistern  ...mehr

Blütenbesuchende Schmetterlinge  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Idee mit dem Blockparken in Radevormwald ist...

gut
mies
mir egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen