Noch 49 Tage bis zum Herbstanfang

04.08.2020

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Wupperwasser liefert immer noch Strom

Schon zur Blütezeit der Textilindustrie diente die Wasserkraft der Wupper zur Energieerzeugung

Die ehemalige Textilfirma Hardt, Pocorny & Co in Dahlhausen an der Wupper stellt zwar schon lange keine „Ilse-Wolle“ mehr her. Trotzdem liefern die Turbinen in der ehemaligen „elektrischen Centrale“ auch heute noch Strom, der in das öffentliche Netz eingespeist wird.Schon zur Blütezeit der Textilindustrie diente die Wasserkraft der Wupper zur Energieerzeugung: In den Jahren 1921 / 1922 entstand hier eine große Wehranlage mit einem Fassungsvermögen von 200 000 Kubikmetern Wasser.

Die absolute Stauhöhe beträgt über sechs Meter. Das aufgestaute Wupper – Wasser strömt so in zwei gewaltige Turbinen, die jeweils an einen so genannten Drehstrom-Synchron-Generator gekoppelt sind.Nur noch als denkmalgeschütztes technisches Schmuckstück steht in der Halle ein Dieselmotor. Er arbeitete schon im ersten Weltkrieg auf einem Unterseeboot. Dem Kraftwerk diente er immer dann als Notstromlieferant, wenn Niedrigwasser herrschte, der extrem hohe Spritverbrauch machte die Maschine jedoch unrentabel.

Das Kraftwerk aus den Pioniertagen der Elektrizität versorgte früher nicht nur die Textilfabrik, sondern ganz Dahlhausen mit Strom. Ähnlich verhält es sich übrigens auch in Dahlerau, wo der Obergraben Wasser von der Wupper abzweigt zu den Turbinen der ehemaligen Tuchfabrik Wülfing. Auch dieser Bereich wurde von einer Firma aus Bayern erworben, um hier nach wie vor Strom zu produzieren.Nicht vergessen werden darf der Wupperverband als Stromlieferant. Er hat unterhalb des Staudammes der Wuppersperre in Krebsöge ein kleines „Wasserkraftwerk“ errichtet, um den Überlauf der Sperre gewinnbringend zu nutzen.

Autor: Norbert Wolff

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Naturerlebnis-Tipp "Nachtkerze"  ...mehr

Wirksam auch bei Frauenleiden  ...mehr

Interessantes zu heimischen Pflanzen: Schafgarbe  ...mehr

Insektenstiche  ...mehr

Coronavirus 17.7.20: Zwei neue Fälle in Oberberg  ...mehr

Zuschuss für existenzbedrohte Vereine und Verbände  ...mehr

Noch einmal: Obstbaumschnittkurs "Sommer"  ...mehr

Kräuter kennen lernen  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Polizeipräsenz in Rade ist....

gut
zuwenig
zuviel

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen