Noch 5 Tage bis Heiligabend

19.12.2018

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Damals: Rader Wahrzeichen gesprengt

Wasserturm Rädereichen verschwand am 13.6.1959: Chance für Fremdenverkehr verpaßt

Am Schützenfest-Samstag, in aller Stille, wurden vollzogene Tatsachen am Wasserturm Rädereichen geschaffen. Die auf 11 Uhr angesetzte Sprengung wurde bereits um 10.45 Uhr durch die Sprengmeister Peter und Else Schauf, Langenfeld, Vater und Tochter, vollzogen. Es ging, trotz des 13. Juni, alles glatt ab. Nun erinnern nur noch Trümmer an Rades Wahrzeichen, das jeder Wanderer vermissen wird, der sich vom Wipperfürther Bereich aus orientieren möchte.

Zwar behielt die Stadt das Grundstück, doch dürfte es höchst fraglich sein, ob sich hier je wieder ein Turmwahrzeichen erheben wird. Dabei hätte sich mit geringen Mitteln was schaffen lassen, das sich amortisiert hätte. Wir haben schon öfters angedeutet, wie sehr gerade der um die Jahrhundertwende gebaute Turm mit 25 m Höhe früher als Aussichtsturm etwas Einmaliges war. Von ihm aus war bei klarer Witterung der Kölner Dom und das Siebengebirge zu sehen. Durch Granateinschläge von 1945 konnte aus Gründen der Sicherheit keine Besteigung des Wasserturms mehr gestattet werden.

Aber, so ist durch einen Rader Diplom-Ingenieur vorgeschlagen worden: Der für das Wasserwerk nicht mehr benötigte Turm konnte durch Zementspritzen und Metallringe erhalten bleiben. Vorgeschlagen war auch eine Turmerhöhung um zehn Meter mit einem Aussichtscafé. Welch eine Fremdenverkehrschance wäre das für Rade gewesen! Gerade am Straßenknotenpunkt Rädereichen, wo der Verkehrsstrom vom Sauerland und von Schwelm her mit dem aus Rade und Hückeswagen sich kreuzt, würde eine einmalige Turmaussicht vom höchsten Punkt des Rheinlandes locken. 

Quelle: 15.06.1959 RGA - Originaltext (aus dem Stadtarchiv)

Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Winterwanderung  ...mehr

Aserbeidschan: Vögel und mehr  ...mehr

Manueller Modus fürs perfekte Foto  ...mehr

Pilze in schöner Landschaft  ...mehr

Schnappschüsse üben  ...mehr

Von Pixeln, HD und mehr  ...mehr

Zirkel des Lernens startet in das 2. Jahr  ...mehr

Praxisseminar "Räuchern"  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Idee mit dem Blockparken in Radevormwald ist...

gut
mies
mir egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen