Noch 4 Tage bis zum Ende der Sommerferien

23.08.2019

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Hardt, Pocorny & Co

Textilindustrie in Radevormwald: Als erste Fabrik in Deutschland überhaupt, erhielt die Firma Hardt, Pocorny & Co im Jahr 1890 Glühlampenbeleuchtung

Aufgereiht wie an einer Perlenschnur, liegen in den sogenannten Wupperorten Dahlhausen, Vogelsmühle und Dahlerau teils verwitternde Zeugnisse der einst bedeutenden Textilindustrie in Radevormwald. Sie gehört seit 1996 zur Stadtge-schichte, als als letztes von ursprünglich drei großen Textilunternehmen die Firma Wülfing Konkurs anmeldete.

An ihre große Zeit erinnern denn auch viele Ausstellungsstücke. So auch das “Ilse-Blatt” der Firma Hardt, Pocorny & Co, in dem regelmäßig zu lesen war, was sich an neuesten Mode-Ideen aus “Ilse-Wolle” herstellen läßt.

Ursprünglich hatte an der Wupper die Eisenindustrie mit ihren Hammerwerken ihre Heimat, bis sich die Textilindustrie ansiedelte. Zwischen 1815 und 1830 kaufte der Radevormwalder Industrielle Adolf Bauendahl das Gelände in Dahl-hausen auf, um hier eine Tuchfabrik zu betreiben. Von den älteren Gebäuden sind heute noch einige erhalten, wie auch in Dahlerau der große Firmenkomplex der Tuchfabrik Wülfing.

Lange hielt sich Bauendahls Tuchfabrik nicht, denn 1855 bereits wurde der Betrieb stillgelegt. Elf Jahre später erwarb die Firma Johann Wülfing & Sohn das Gelände, um die Fabrik zu einer Streichgarnspinnerei umzubauen. Zum 1. Januar 1884 erfolgte dann die Umbenennung in “Hardt, Pocorny & Co”, nachdem der frühere Leitende Direktor Theodor Pocorny in die Firma mit aufgenommen worden war. Durch Krisen in der Tuchindustrie und Rationalisierungen mußte das Werk endgültig 1974 geschlossen werden.

Die Textilfirmen waren stets für die Entwicklung der Wupperorte von großer Bedeutung: Sie bauten Arbeiterwohnhäuser, bauten die Strom- und Wasserver-sorgung aus, gaben sich spendabel, wenn es um die Kirche in Keilbeck, Schule, Kindergärten oder auch um eine Polizeistation ging. Auch bei der eigenen Firmenentwicklung zeigte man sich stets der Moderne aufgeschlossen:

Als erste Fabrik in Deutschland überhaupt, erhielt die Firma Hardt, Pocorny & Co im Jahr 1890 Glühlampenbeleuchtung, die die bis dahin gebräuchliche Gasbeleuchtung ablöste.

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Fledermäuse beobachten  ...mehr

Natur-Schule goes instagram  ...mehr

Sommerferien-Endspurt  ...mehr

Geheimnisse der Nacht  ...mehr

Natur in der 5. Ferienwoche  ...mehr

Workshop "Frauenkräuter"  ...mehr

Natur in den Ferien  ...mehr

Insektenstiche  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Idee mit dem Blockparken in Radevormwald ist...

gut
mies
mir egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen