Noch 13 Tage bis Heiligabend

11.12.2017

Werbeanzeige im Stadtnetz:
Weitere Anzeigen: ...mehr

Jobs | eBay | Kino | BusBahn | Leserbrief | Stadtplan | Firmen | Impressum




  News
  Anzeigen
  Termine
  Leserbrief
  Telefonchat
  Konferenz

 
  Stadtplan
  Branchenbuch

  eRathaus
  Bürgerinfo
  Freizeit
  Bilder
  Kultur
  Politik
  Medizin




Funsport in Radevormwald

Kennen Sie Snowkiten? Das ist Bergauf-Skilauf ;-) Glauben Sie nicht? Sogar in Radevormwald ist dieser Sport möglich, im Schnee und auch im Sommer.

Foto: Schnee von seiner schönen Seite, hier beim Snowkiten an den Windrädern gegenüber der Motocross Strecke in Hahnenberg (weitere Fotos)

Snowkiten ist im Prinzip eine Kombination aus 2 Sportarten, einmal dem Skifahren an sich, zum anderen dem Powerkiting Sport.

Man sollte aber beides beherrschen, bevor man damit anfängt. Allerdings kommen die ersten Erfolge schnell, kleine Micro Ski oder Big Foot Ski sind für die ersten Schritte ausreichend und liegen zwischen 30-100€.

Die Powerkite Schirme sind heutzutage nach Gleitschirmstandard gefertigt, also äußerst hochwertig und sind von 500-2000€ zu haben, je nach Größe (von 5-14qm), Marke etc. Der auf dem Foto zu sehende Schirm ist die "Montana" von Invento-HQ (www.powerkites.de) und liegt in der Größe von 9.5qm bei 800€. Da gibt es die Depowerschirme, die über eine Bar(Stange) gesteuert werden. Die Bar ist nach vorne und hinten zu ziehen, dadurch erhöht man auf Abruf den Lift (man hebt ab) und den Druck. Festgemacht ist man mit dem Schirm durch ein Sitz- oder Hüfttrapez.

Allerdings muss man nicht zwingend diese Art Zugschirm verwenden, prinzipiell kann man jedes "Traction-Foil", also Schirme die zum "ziehen" gebaut sind, benutzen. Hier beginnen die Preise je nach Modell und Größe bei ~150€ und gehen auf wieder hoch bis ~1500€ (bei 1-14qm Fläche). Diese werden dann in aller Regel nicht mit einer Bar sonder mit 2 Handles (geknickte Stangen) gesteuert. Diese Schirme verfügen über 2 Steuerleinen (oben am Handle) auf denen die Last liegt und über 2 Bremsschnüre (unten am Handle) mit denen der Kite angepowert aber auch gebremst und vom Himmel geholt werden kann.

Erfolgserlebnisse treten sofort auf, und der Sport macht definitiv süchtig. Jeder der einen solchen Schirm in der Hand hatte und die Kraft des Windes gespürt hat, war bisher infiziert.

Übrigens: Mit so einem Schirm kann man nicht nur 3 Wochen im Jahr Snowkiten, sondern man kann das ganze Jahr über unterwegs sein, denn es gibt  noch die Buggys (ungebremstes Dreirad) und die ATBs (All-Terrain-Board) Wie ein Skateboard mit dickeren Luftreifen, um auch auf der Wiese zu fahren).

Aber auch rein aus dem Stand oder zum reinen Springen eignen sich die Schirme. Ein Buggy ist ab ~600€ zu bekommen, ein ATB ab 150€

Hintergrundinfo
Kiten ist was für jeden, die Altersspanne für das Powerkiting liegt zwischen ~14-50Jahren. Die Kiter Gemeinde hier trifft sich regelmäßig auf den Wiesen des bergischen und oberbergischen Landes. In der Regel sind sie zumindest sonntags am Hahnenberg bei den Windrädern anzutreffen, aber auch in Remscheid an der Blume sowie auf dem nun freigegebenen ehemaligen Truppenübungsplatz 'Scharpenacken' in Wuppertal. Wenn der Virus einen mal wieder gepackt hat, kann es aber auch gut sein das unter der Woche geflogen / gefahren wird.

Alle Fäden laufen zusammen beim lokalen Drachenhändler "Aufwind Wuppertal", der eigentlich immer gut Bescheid weiss über unsere Aktivitäten (www.aufwind-wuppertal.de ). Interessierte können sich auch direkt an den Drachenhändler zwecks Leihgabe von Test-Kites wenden.

Die Kiter sind ein geselliges Volk, das gerne auch interessierte mit den eigenen Schirmen fliegen lässt oder sich einfach zum Gedankenaustausch auf der Wiese trifft. Bei Interesse sollten Sie sie einfach mal ansprechen, wenn Sie einen Kite am Himmel sehen!

Die Koordination des aktuellen Treffpunkts findet in dem größten Drachenforum Deutschlands (www.drachenforum.net ) im eigenen Stammtisch "Wuppertal und das bergische Land" statt (nur für reg. Benutzer).

Anfang des zweiten Schulhalbjahres unterrichten zudem einige der Kiter des Bergischen Lands durch Sponsorenunterstützung und durch tatkräftige Hilfe einiger Hersteller ab dem nächsten Schulhalbjahr an einem Remscheider Gymnasium (EMA) ein halbes Jahr wöchentlich "Powerkiting" von "aus dem Stand" bis "in den Buggy".

Ältere Artikel im Archiv Anzeigen:


[zurück] - [bookmarken] - [Druckversion] - [Weiterempfehlen] - [Kontakt]

Anzeigen:

Anzeigen:
CGHS Veranstaltungstechnik GmbH


Querbeet Weiteres... Diese Kategorie als RSS-Feed anzeigen?

Strategie "Schnappschuss"  ...mehr

Arbeitsmarkt November 2017  ...mehr

Bildung für Nachhaltigkeit im Bergischen  ...mehr

Berühmte Naturforscher  ...mehr

Der Wald im Winter  ...mehr

Malen mit Licht  ...mehr

Erste Laichgruben beobachtet  ...mehr

Stadttiere  ...mehr

Anzeige:




Umfrage

Die Idee mit dem Blockparken in Radevormwald ist...

gut
mies
mir egal

Ergebnis der aktuellen Umfrage anzeigen >>


Webmail

Benutzer:


Passwort:




Anzeigen